Fordham University

Bestnote im Umgang mit speziellen Herausforderungen im Fernsupport.

Fordham University

Die Herausforderung
Die Fordham University in New York, eine der renommiertesten Universitäten der USA, zählt in ihren Bachelor-, Master- und PhD-Studiengängen insgesamt mehr als 8000 Studierende. Um einen dermaßen großen Studentenkörper zu betreuen, werden dem Lehr- und Verwaltungspersonal Computer zur Verfügung gestellt. Für die Universität war es eine Herausforderung, Support für diese Computer zu leisten.

• Die Fordham University musste IT-Support für mehr als 4000 Lehrkräfte und Verwaltungsmitarbeiter leisten.
• Den Angestellten war der Datenschutz extrem wichtig, da geistiges Eigentum von Natur aus vertraulich zu behandeln ist. Die IT-Abteilung verfügte über keine Berechtigungen für diese Computer.
• Da diese Systeme überall verteilt waren, erwies sich der spontane Support vor Ort als ineffizient und letztendlich nicht machbar. Eine Fernzugriffslösung war erforderlich.
• Die Benutzer wollten keine agentenbasierte Fernsupportlösung, die den IT-Experten jederzeit unbeschränkten Zugriff auf ihre Computer gewährte.

Die Lösung
Fordham entschied sich für LogMeIn Rescue, um die zwei Notwendigkeiten, einerseits per Fernzugriff IT-Support zu leisten und andererseits die Benutzerdaten zu schützen, ins Gleichgewicht zu bringen. Rescue ermöglichte einen berechtigungsbasierten On-Demand-Support per Fernzugriff, der die Zugriffsrechte nach jeder Sitzung automatisch aufhob und die Software vom Ferncomputer löschte. Durch die Implementierung von Rescue konnte die IT-Abteilung von Fordham die Reaktionszeit beträchtlich verkürzen, ohne dass sich die Lehrkräfte Sorgen über den Datenschutz machen mussten.

Das Ergebnis
Mit LogMeIn Rescue verzeichnete die Fordham University sofortige und wichtige Erfolge.

• Die IT-Mitarbeiter von Fordham beheben derzeit etwa 40 Prozent aller Computerprobleme mit Hilfe von Rescue.
• Die Anzahl der Fälle, die noch am selben Tag gelöst werden können, stieg dank Rescue von 40 auf 75 Prozent.
• Die IT-Abteilung von Fordham kann nun sofort reagieren – und nicht mehr in einem Zeitrahmen von ein bis drei Tagen wie früher.