Auszeichnung für LogMeIn: „North American Remote Support Technology Company of the Year 2016“

Die von Frost & Sullivan vergebene Auszeichnung „Company of the Year“ wird an Unternehmen verliehen, die herausragende Leistungen in den Bereichen Wachstum, Innovation und Führungskraft unter Beweis stellen. Herausragende Leistungen beziehen sich dabei für gewöhnlich auf drei Kernbereiche: Nachfragesteigerung, Markenentwicklung und Wettbewerbspositionierung. Diese Bereiche stellen nicht nur die Basis für den zukünftigen Erfolg eines Unternehmens dar, sondern auch für die zwei Kriterien, auf denen die Auszeichnung „Company of the Year“ beruht, nämlich zukunftsweisende Innovation und Leistung sowie Kundenwirkung.

Innovation durch Videotechnologie

Rescue Lens soll Ihnen helfen, Probleme zu sehen und in weiterer Folge zu lösen. Dazu erweitert die Lösung Ihr Supportcenter um leistungsstarke Live-Videos mit interaktiven Funktionen. Die Echtzeit-Videoübertragung wird zudem mit der von LogMeIn entwickelten intelligenten Whiteboard-Technologie kombiniert, damit Sie mit Rescue Lens Support für die verschiedensten Objekte und Geräte leisten können – selbst wenn diese nicht internetfähig sind.

Die intuitive Benutzeroberfläche von LogMeIn Rescue für den Support von mobilen Plattformen ermöglicht es Technikern, Probleme schnell zu identifizieren, sie mit einem Klick zu beheben und Sitzungen bei Bedarf an die nächsthöhere Instanz weiterzuleiten. Die Analysten von Frost & Sullivan stellten fest, dass das Tool leistungsstarke Anwendungsmöglichkeiten für den technischen Support bietet.

So merkte Brendan Read, Analyst bei Frost & Sullivan, an: „Es gibt nur wenige Einschränkungen für die Anwendungsbereiche von Rescue Lens. So lässt sich die Lösung etwa bei Problemen mit einzelnen Produkten oder Dienstleistungen verwenden; dazu ist auf der Blogseite von LogMeIn ein lustiges und informatives Video zu sehen, in dem ein Kunde mit seinem Garagentor zu kämpfen hat. Rescue Lens kann aber auch für die Untersuchung von Versicherungsfällen eingesetzt werden, oder von Mitarbeitern vor Ort, die sich mit Technikern im Büro austauschen müssen, um Probleme von Kunden zu diagnostizieren und zu beheben. Frost & Sullivan geht davon aus, dass LogMeIn seinen auf das Internet der Dinge (IoT) ausgerichteten Dienst Xively früher oder später in Rescue (und Rescue Lens) und seine anderen Lösungen integrieren wird, um eine durchgängige IoT-Supportplattform zu schaffen. Der Videosupport, und im weiteren Sinne auch das Contact-Center, werden dann im Hinblick auf die Umsatzsteigerung und Kundenbindung zu einem integralen Bestandteil eines kanalübergreifenden Kundenservice.“

Laden Sie die PDF-Datei herunter, um zu erfahren, wie sich LogMeIn mit den neuesten Innovationen von Rescue und Rescue Lens von seinen Mitbewerbern abheben konnte.